Schrift: + GrößerNormal– Kleiner
Schrift: +Normal

Selbstvertretung

Die Athleten lernen ihre Rechte und Pflichten kennen.
Ihre Rechte und Pflichten stehen
in der UN-Behindertenrechts-Konvention.
Das ist ein Vertrag.
Darin steht zum Beispiel,
dass Menschen mit und ohne Behinderung
überall mitmachen können.
Das nennt man Inklusion.
Auch dafür setzt sich Special Olympics ein.
Die Athleten lernen auch,
wie sie ihre Interessen besser
einbringen und durchsetzen können.
Zur Selbstvertretung gehört das Halten einer Rede. (Foto: SOD/ Stefan Holtzem)
Schulungs-Angebot 2016

 

Termin: 24.September 2016 in München
Kontakt ist Manuela Brehmer: buero@specialolympics-bayern.de